Nordhausen war ein großartiger Gastgeber der Mini-WM für die E-Jugend

Am Samstag wurde in Nordhausen vom Thüringer Handballverband die Mini-WM der E-Jugend ausgerichtet. Von 13 Vereinen wurden 21 Mannschaften gestellt, die stellvertretend für die teilnehmenden Nationen der im Januar stattfindenden Handball-WM aufliefen. Der HSC-Erfurt repräsentierte Schweden und das Vereinigte Korea.

Der enge Zeitplan wurde bestmöglich umgesetzt und fast eingehalten. Dennoch dauerte die Veranstaltung fast 7 Stunden.

Unsere beiden Mannschaften zeigten viel Freude am Spiel. Gerade im Team „Schweden“ wurden zwar viele Partien verloren, aber sie wuchsen mit jeder Begegnung enger zusammen und stimmten die Trainer hoffnungsvoll, dass auch in der kommenden Saison eine gute Mannschaft den HSC vertritt.
Das Team „Korea“ bestand aus unseren erfahreneren Spielern und wurde von Anton (einem Spieler unserer B-Jugend) sehr gut betreut. Sie konnten über weite Strecken spielerisch mithalten. Leider waren sie im Abschluss nicht immer ganz glücklich. So fehlte am Ende ein Tor, um aus dem Unentschieden einen Sieg zu machen, der Platz 3 in dem Turnier bedeutet hätte.

Am Ende gratulierten alle Mannschaften „Norwegen“ (HSG Suhl) zum Titelgewinn. Unsere Jungs fuhren mit den 4. und dem 18. Platz nach Hause, wozu wir ganz herzlich gratulieren.

Hier fehlt dein Kommentar

Kommentar absenden