Laufen für den guten Zweck

Am 25. September hieß es für die D-Jugend "Laufen für einen guten Zweck". Statt Handballtrainings kamen 7 Jungs auf den Sportplatz auf dem Kaufland und liefen zugunsten des Vereins "Jumpers". Neben dem Ziel, besonders viel Runden und damit Sponsorengelder zu erlaufen, wollten Bruno, Henrik, Jakob, Jonas, Julian, Lars und Tristan auch mehr Runden schaffen als die teilnehmende Männermannschaft. Die Jungs starteten kurz nach 17 Uhr und liefen jeweils zwischen einer und eineinhalb Stunden. Mit kurzen Verschnauf- und Motivationspausen sowie ab und zu unterstützenden Elternteilen schafften sie am Ende 164 Runden, immerhin im Schnitt etwa 9,5 km pro Jungen. Das müssen die Männer erst mal nachmachen. Ich denke es hat allen gefallen und jeder hat gemerkt, gemeinsam kann auch stupides Rundenlaufen Spaß machen.

Hier fehlt dein Kommentar

Kommentar absenden