Historie

Unser am 01.11. 2003 gegründeter Handballclub HSC Erfurt hat zwei historische Wurzeln ("Nord" und "Mikro"), die wir hier kurz vorstellen möchten.



BSG Motor-Nord

  • bis 1945 TVI - Turnverein Ilversgehoven mit den Sektionen Turnen, Leichtathletik und Faustball (Sportplatz am Rieth)
  • 1945 aus dem TVI werden die beiden Vereine SV Erfurt-Ost und SV Erfurt-Nord
  • 1947 Vereinigung der beiden Vereine unter dem Namen "Nordstern Erfurt" mit den Sektionen Fußball, Handball, Leichtathletik, Turnen, Tischtennis, Kegeln und Schach
  • 1949 Umbenennung in "Pels Erfurt"
  • 1951 Umbenennung in "Stahl Erfurt", dadurch mit fast 1000 Mitgliedern neben "Optima Erfurt" der größte regionale Verein
  • 1956 Umbenennung in "BSG Motor-Nord", neu ist die Sektion Schwimmen
  • 1972 Kombinat Umformtechnik wird Trägerbetrieb, damit übernimmt der Verein dessen Namen



BSG Mikroelektronik

  • 1950 Gründung der BSB "Mechanik West" im Funkwerkklubhaus mit den Sektionen Fussball, Tischtennis, Kegeln und Handball. Da kaum talentierte Handballer verfügbar, Rückgriff auf Fußballer und Tischtennisspieler
  • 1951 Umbenennung in "Motor West Erfurt", Sportplatz "Cyriaksburg"
  • 1952 erstmals Kreismeister Handball, Aufstieg Bezirksklasse, später Bezirksliga
  • 1953 Umzug zum Sportplatz "Borntal". Entwicklung zu einer leistungsstarken Sektion in Erfurt und später Thüringen
  • 1972 Übernahme des Namens des Trägerbetriebes, neuer Name "BSG Funkwerk Erfurt"
  • 1984 Umbenennung in "BSG Mikroelektronik" analog zum Übergang des Funkwerkes in das Kombinat Mikroelektronik



SSV Erfurt Nord e.V.

  • 1990 folgte der Zusammenschluss zum SSV Erfurt Nord e.V., der Verein hat neun Abteilungen, inkl. Handball.
  • Stand 2000: ca. 1000 Mitglieder: Fußballer, Handballer, Leichtathleten, Schwimmer, Kegler, Abteilung Gymnastik, Volleyballer und Kraftsportler sowie seit diesem Frühjahr auch Rugby.
  • Mai 2003: Herauslösung der Fußballer in den eigenständigen Verein FC Erfurt-Nord



HSC Erfurt

  • April 2004: Herauslösung der Handballer in den eigenständigen Verein HSC Erfurt
  • 2004/05 Abstieg der 1. Männer aus der Oberliga
  • 2005/06 2. Platz in der Landesliga
  • 2006 Bildung einer Spielgemeinschaft mit dem THC Erfurt/Bad Langensalza im Männerbereich
  • 2008 Auflösung der Spielgemeinschaft
  • 2008/09 HSC Erfurt 1. Männer belegt 6. Platz in Thüringer OL
  • 2009/10 HSC Erfurt 1. Männer belegt 4. Platz in Thüringer OL